Nachrichten

 Aktualisieren
Österreichische Staatsanleihen im Späthandel kaum verändert / US-Industrieproduktion überraschend gestiegen

Dienstag, 17. September 2019
		

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Dienstag im Späthandel weiterhin stabil gezeigt. Weder bei den langfristigen noch bei den kurzlaufenden Benchmark-Anleihen waren größere Kursbewegungen auszumachen. Auch der Kurs des Euro-Bund-Future kam kaum vom Fleck.

Am Montag waren als sicher empfundene Anlagen wie Staatsanleihen stark gefragt gewesen. Hintergrund war der Drohnenangriff auf Saudi-Arabien vom Wochenende. Am Dienstag hingegen konnten diverse Datenveröffentlichungen die Kurse heimischer Anleihen kaum bewegen.

So hat die US-Industrie ihre Produktion im August stärker hochgefahren als erwartet. Die Betriebe stellten 0,5 Prozent mehr her als im Vormonat. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem Anstieg von 0,2 Prozent gerechnet, nach minus 0,4 Prozent im Juli.

Zudem deutet die jüngste Entwicklung des ZEW-Index darauf hin, dass sich die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten für Deutschland überraschend deutlich aufgehellt haben. Von einer Trendwende kann aber noch keine Rede sein.

Um 16.15 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Dezember-Termin, mit 172,93 um 5 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (172,98). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 173,01. Das Tageshoch lag bisher bei 173,16, das Tagestief bei 172,82, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 34 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 385.948 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 0,41 (zuletzt: 0,41) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei -0,22 (-0,22) Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,52 (-0,53) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,64 (-0,63) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 35 (zuletzt: 35) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 25 (24) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 21 (21) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 6 (8) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

Emission   LZ Kupon Handel ---    Rendite
---        -- ---   Geld   Brief         
Bund 47/02 30 1,50  128,39 128,82 0,41   
Bund 29/02 10 0,50  106,94 107,04 -0,22  
Bund 24/10 5  1,65  111,20 111,37 -0,52  
Bund 21/09 2  3,5   108,31 108,36 -0,64  

jum/dkm


Author: APA/jum/dkm

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Legende:
ohne Veränderung
Trend positiv
Trend negativ
stark gestiegen
stark gefallen