Nachrichten

 Aktualisieren
Wiener Börse (Mittag) - ATX rutscht deutlich ins Minus / Deutsche Bank hebt Kursziel für Wienerberger vor Zahlenvorlage

Dienstag, 25. Februar 2020

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit schwacher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.993,51 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 46,72 Punkten bzw. 1,54 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -1,01 Prozent, FTSE-100/London -0,86 Prozent und CAC-40/Paris -0,95 Prozent.

Der heimische Leitindex weitete wie das europäische Börsenumfeld seine Verluste im Mittagshandel spürbar aus. Am Vormittag hatten sich die Märkte zunächst weniger belastet von der Verunsicherung durch das Coronavirus gezeigt. Nach den massiven Kurseinbrüchen vom Montag tendierte der ATX nun wieder klar schwächer.

Konjunkturdaten aus der Eurozone waren zwar solide ausgefallen, konnten die Vorzeichen allerdings nicht verändern. Am Nachmittag folgt aus den USA noch das Verbrauchervertrauen des Conference Boards. In Wien dürften unterdessen bereits Analystenkommentare Aufmerksamkeit erhalten haben.

Die Wertpapierexperten der Deutschen Bank haben ihr Kursziel für die Papiere des heimischen Ziegelherstellers Wienerberger von 23,0 auf 25,0 Euro angehoben. Das Anlagevotum wurde mit "Hold" bestätigt. In Anbetracht der morgen anstehenden Viertquartalszahlen des Konzerns erwartet die Experten starke Zahlen. Vor allem die relativ milden Temperaturen des heurigen Winters dürften sich positiv auf den europäischen Bausektor auswirken. Dies sollte sowohl den Zahlen im vierten Quartal 2019, als auch jenen des ersten Quartals 2020 Rückenwind geben. Trotzdem gab der Wienerbergerkurs um 2,15 Prozent auf 25,44 Euro ab.

Ebenfalls klar tiefer tendierten die Anteilsscheine der beiden ATX-Schwergewichte Raiffeisen Bank International (minus 1,91 Prozent) und der Erste Group (minus 1,87 Prozent)

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Sitzungsbeginn bei 3.048,22 Punkten, das Tagestief lag gegen 11.47 Uhr bei 2.984,30 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 1,51 Prozent tiefer bei 1.511,52 Punkten. Im prime market zeigten sich fünf Titel mit höheren Kursen, 32 mit tieferen und keiner unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.774.673 (Vortag: 2.840.376) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 44,095 (68,23) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 198.874 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 6,62 Mio. Euro entspricht.

rai/pma

 ISIN  AT0000999982

Author: APA/rai/pma

Relevante Links: ATXCAC 40ATX PrimeDAX

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Legende:
ohne Veränderung
Trend positiv
Trend negativ
stark gestiegen
stark gefallen